BIS: Suche und Detail

Wer ein verletztes, herrenloses oder totes Tier gefunden hat und nicht weiß, was zu tun ist, findet hier wichtige Informationen.


Wer ein herrenloses oder verletztes Haustier gefunden hat

meldet dies

An Werktagen tagsüber

Albert-Schweitzer-Tierheim Essen unter der Rufnummer +49 201 837235-0.

Von 22.00 bis 8.00 Uhr und an Wochenenden

Polizeinotruf 110.

Weitere Fragen beantwortet das Ordnungsamt der Stadt Essen.

 

Tote Tiere auf öffentlichen Flächen, wie Straßen und Wege

Kleine verendete Tiere können in einer Mülltonne entsorgt werden. Dabei sollte es nicht zu einem direkten Kontakt mit dem toten Tier kommen. Es ist ratsam, sich beispielsweise Einmal-Handschuhe anzuziehen.

Größere tote Tiere, wie etwa einen Fuchs, können tagsüber an Werktagen dem Amt für Straßen und Verkehr gemeldet werden unter den Rufnummern +49 201 8866346, +49 201 8866347, +49 201 8866348 oder +49 201 8866349.

Tote Tiere auf privaten Grundstücken

Kleine verendete Tiere können in einer Mülltonne entsorgt werden. Dabei sollte es nicht zu einem direkten Kontakt mit dem toten Tier kommen. Es ist ratsam, sich beispielsweise Einmal-Handschuhe anzuziehen.

Größere tote Tiere, wie etwa einen Fuchs, können bei der Tierkörpersammelstelle des Albert-Schweitzer-Tierheims in Essen abgeben werden. Der Besuch sollte vorher unter der Rufnummer +49 201 837235-0 angekündigt werden.

Verstorbene Haustiere

Kleine verstorbene Haustiere dürfen im eigenen Garten beerdigt werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass

  • sich das Grundstück nicht in einem Wasserschutzgebiet befindet und
  • die bedeckende Erdschicht mindestens 50 cm, besser 100 cm dick sein muss.

Wer sein verstorbenes Tier nicht selber beerdigen kann, kann das Tier auch im Albert-Schweitzer-Tierheim in Essen abgeben. Kündigen Sie Ihren Besuch bitte vorher unter der Rufnummer +49 201 837235-0 an.

Grundsätzlich kann man das Tier auch auf zugelassenen Tierfriedhöfen beisetzen. Weiter ist es möglich, Kontakt zu einem zugelassenen Tierkrematorium aufzunehmen, um das Tier einäschern zu lassen.

Tote landwirtschaftliche Nutztiere

Verendete landwirtschaftliche Nutztiere müssen von einem zugelassenen Tierkörperverwerter abgeholt werden.

Die Tierkörperbeseitigung im Stadtgebiet Essen erfolgt derzeit durch die Jean Schaap GmbH, Averbeck 51 in 48619 Heek. Tote Nutztiere können dort zur Abholung angemeldet werden unter

  • Telefon +49 2568 93100 oder
  • Fax +49 2568 1277.

In dringenden Notfällen, wie einem Unfall oder Stallbrand, ist der Notdienst unter der Rufnummer +49 171 6973111 zu erreichen.

Die Entsorgung der toten Tiere ist kostenpflichtig. Die Höhe des zu zahlenden Entgeltes dann bei der Jean Shaap GmbH erfragt werden.

Besonderheiten Equiden

Für verstorbene Pferde, Esel oder Maultier, die kremiert bzw. eingeäschert werden sollen, gelten besondere Vorschriften, die im Bereich Verwandte Dienstleistungen nachgelesen werden können.


Zuständige Einrichtung
Amtstierärztlicher Dienst
Goldschmidtstr. 112
45141 Essen
Tel: +49 201 88-59600
Fax: +49 201 88-59610
E-Mail: veterinaeramt@essen.de
Zuständige Kontaktpersonen

Herr Brune Sachbearbeiter

Tel.:
+49 201 88-59612

Frau Müller Amtliche Tierärztin

Tel.:
+49 201 88-59604

Herr Dr. von Ruedorffer Amtlicher Tierarzt und stellvertretender Institutsleiter

Tel.:
+49 201 88-59601