BIS: Suche und Detail

Tierseuchen

Tierseuchen wie die Schweinepest, Maul- und Klauenseuche oder die Geflügelpest kennen keine Grenzen. Sie können große Tierbestände und damit letztlich auch die Nahrungsmittelversorgung gefährden.


Sogenannte Zoonosen, Tierkrankheiten wie Tollwut, Tuberkulose, Brucellose oder die Salmonellose, sind auf den Menschen übertragbar. Diese Krankheiten zu bekämpfen und möglichst zu vermeiden, ist eine der Hauptaufgaben des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes.

Nutztierhalter und Bienenhalter sind verpflichtet, ihre Tiere beim Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt anzumelden. Dazu können die im Downloadbereich zur Verfügung stehenden Formulare benutzt werden. Nutztier- und Bienenhalter können sich detaillierter über die rechts stehenden Verwandten Dienstleistungen informieren.

Ebenso können verletzte oder verendete Tiere Krankheiten übertragen. Wichtige Verhaltensregeln zu diesem Thema können ebenfalls über die rechts stehenden Verwandten Dienstleistungen angezeigt werden.

Aktuelles Tierseuchengeschehen

Sollte auf dem Stadtgebiet Essen eine Tierseuche ausbrechen, informiert das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt auf den entsprechenden Internetseiten.




Downloads
Anmeldung Nutztierhaltung
Anmeldung Bienenhaltung
Zuständige Einrichtung
Amtstierärztlicher Dienst
Goldschmidtstr. 112
45141 Essen
Tel: +49 201 88-59600
Fax: +49 201 88-59610
E-Mail: veterinaeramt@essen.de
Zuständige Kontaktpersonen

Herr Dr. Van Straaten Institutsleiter

Tel.:
+49 201 88-59600

Herr Dr. von Ruedorffer Amtlicher Tierarzt und stellvertretender Institutsleiter

Tel.:
+49 201 88-59601

Frau Müller Amtliche Tierärztin

Tel.:
+49 201 88-59604