BIS: Suche und Detail

Ausstellung von Personenstandsurkunden, wenn der Personenstandsfall (Geburt, Eheschließung, Sterbefall) in Essen eingetreten ist oder auf Antrag nachbeurkundet wurde.

Welche Personenstandsurkunden und Auskünfte kann man beim Standesamt erhalten?

Aus den Geburten-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- und Sterberegistern können folgende Personenstandsurkunden ausgestellt werden:

  • Beglaubigte Abschriften aus dem entsprechenden Register (Abschrift des Eintrages im Personenstandsbuch in Form einer Kopie mit allen Folgebeurkundungen, vom Standesbeamten beglaubigt)
  • Geburtsurkunden
  • Eheurkunden
  • Lebenspartnerschaftsurkunden
  • Sterbeurkunden
  • Mehrsprachige Personenstandsurkunden (internationale Geburts-, Ehe-, und Sterbeurkunden für den Gebrauch im Ausland)
  • Beglaubigte Ablichtungen des als Heiratseintrag fortzuführenden Familienbuches

Zusätzlich können aus den Registern Auskünfte erteilt werden.


Rechtsgrundlagen

§§ 55 fortfolgende Personenstandsgesetz


Voraussetzungen

Wer kann die Ausstellung von Urkunden und die Erteilung von Auskünften beantragen?

Die Ausstellung von Urkunden und die Erteilung von Auskünften können folgende Personen beantragen:

  • die Person, auf die sich der Personenstandseintrag bezieht
  • sein Ehegatte (nicht der geschiedene Ehegatte)
  • seine Abkömmlinge (Kinder, Enkel, Urenkel)
  • seine Vorfahren (Eltern, Großeltern, Urgroßeltern)
  • die Person, die eine schriftliche Vollmacht der vorgenannten Personen vorlegt
  • die Person, die ein rechtliches Interesse an der Erteilung von Urkunden oder Auskünften nachweist (entsprechende Bescheinigungen sind vorzulegen)
  • beim Geburten- oder Sterberegister auch Geschwister, wenn sie ein berechtigtes Interesse glaubhaft machen
  • die Benutzung der Register ist auch bei berechtigtem Interesse zugelassen, wenn seit dem Tod des zuletzt verstorbenen Beteiligten 30 Jahre vergangen sind (Beteiligte sind: beim Geburtenregister Eltern und Kind; beim Eheregister die Ehegatten, beim Lebenspartnerschaftsregister die Lebenspartner)
  • die Person, die von einer vorgenannten berechtigten Person schriftlich bevollmächtigt ist

 

 


Unterlagen

Nachweis der Berechtigung, die Personenstandsurkunde oder Auskunft zu erhalten.


Fristen

Wie lange werden die Personenstandsregister beim Standesamt geführt?

Bei den Standesämtern sind die Personenstandsregister innerhalb folgender Fristen fortzuführen:

Geburtenregister der letzten 110 Jahre
Eheregister und Lebenspartnerschaftsregister der letzten 80 Jahre
Sterberegister der letzten 30 Jahre

Personenstandsregister deren Fortführungsfristen abgelaufen sind werden vom Standesamt Essen an das Essener Stadtarchiv abgegeben.

Haus der Essener Geschichte / Stadtarchiv
Ernst-Schmidt-Platz 1
45128 Essen

E-Mail: hdeg@essen.de


Kosten

Welche Gebühren sind zu entrichten?

Geburts-, Ehe-, Lebenspartnerschafts-, Sterbeurkunde, beglaubigter Auszug aus Geburten-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- und Sterberegistern, internationale Geburts-, Ehe- und Sterbeurkunde: 10,00 Euro

Jede weitere Ausfertigung derselben Urkunde, die gleichzeitig beantragt und in einem Arbeitsgang erstellt wird: 5,00 Euro

Mehrsprachiges Formular nach Artikel 7 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2016/1191 des Europäischen Parlaments und des Rates: 10,00 Euro, beziehungsweise 5,00 Euro bei gleichzeitig beantragten und in einem Arbeitsgang erstellten Ausfertigungen

Auskunft aus einem Personenstandsbuch: 6,00 Euro

Auskunft aus einer Sammelakte: 8,00 Euro

Für das Suchen von Einträgen kann eine Suchgebühr in Höhe von 17,00 bis 66,00 Euro erhoben werden. Diese ist in der Regel zu entrichten, wenn keine genauen Angaben über Datum oder Ort (Standesamtsbezirk, Straße, Krankenhaus) des Personenstandsfalles gemacht werden können.

Die Zahlungsweisen unterscheiden sich je nach der Beantragung. 


Bearbeitungsdauer

Zur Bearbeitungsdauer können keine Angaben gemacht werden.


Hinweise und Besonderheiten

Telefonisch erreichen Sie die Mitarbeiter*innen montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten bekommen Sie ausführliche Informationen unter der Telefonnummer 0201 88 33490 (Bandansage).

Bei persönlicher Vorsprache ist die Antragsannahme über die Aufrufanlage am Donnerstag nur bis 17 Uhr möglich.


Weitere Informationen


Verfahrensablauf

Wie können Personenstandsurkunden oder Auskünfte beantragt werden?

Persönlich:

In der Urkundenstelle des Standesamtes Essen, Hollestr. 3, 45127 Essen, Zimmer 2.02. Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass mit!

Schriftlich:

Standesamt Essen
Urkundenstelle
Hollestr. 3
45127 Essen


per Internet:

Benutzen Sie bitte das Onlineformular

Onlinedienstleistungen
Personenstandsurkunden
Onlinedienstleistungen
Personenstandsurkunden
Zuständige Einrichtung
Urkunden
Hollestr. 3
45127 Essen
Fax: +49 201 88-33481
E-Mail: urkundenstelle@einwohneramt.essen.de
Personenstandsurkunden und Auskünfte aus Personenstandsbüchern

Welche Personenstandsurkunden und Auskünfte kann man beim Standesamt erhalten?

Aus den Geburten-, Ehe-, Lebenspartnerschafts- und Sterberegistern können folgende Personenstandsurkunden ausgestellt werden:

  • Beglaubigte Abschriften aus dem entsprechenden Register (Abschrift des Eintrages im Personenstandsbuch in Form einer Kopie mit allen Folgebeurkundungen, vom Standesbeamten beglaubigt)
  • Geburtsurkunden
  • Eheurkunden
  • Lebenspartnerschaftsurkunden
  • Sterbeurkunden
  • Mehrsprachige Personenstandsurkunden (internationale Geburts-, Ehe-, und Sterbeurkunden für den Gebrauch im Ausland)
  • Beglaubigte Ablichtungen des als Heiratseintrag fortzuführenden Familienbuches

Zusätzlich können aus den Registern Auskünfte erteilt werden.

Nachweis der Berechtigung, die Personenstandsurkunde oder Auskunft zu erhalten.

Geburtsurkunde, Sterbeurkunde, Eheurkunde, Geburtenregister, Sterberegister, Eheregister, Heiratsurkunde, Abstammungsurkunde, Familienbuch, Geburtsschein, Geburtszeit, Urkunde, Beurkundung https://service.essen.de:443/detail/-/vr-bis-detail/dienstleistung/41863/show
Urkunden
Hollestr. 3 45127 Essen
Fax +49 201 88-33481