BIS: Suche und Detail

Unterstützung von ehrenamtlich tätigen Menschen

Mit dem Förderfonds bürgerschaftliches Engagement der Stadt Essen sollen gemeinnützige Organisationen, Vereine, Initiativen unterstützt werden. Ziel des Fonds ist in erster Linie die Anerkennung von ehrenamtlichen Tätigkeiten. Gefördert werden zum Beispiel Dankeschön-Veranstaltungen, Fortbildungen oder auch kleinere Aufwandsentschädigungen. Die finanzielle Zuwendung soll direkt engagierten Personen zu Gute kommen, die für andere Menschen in Essen beziehungsweise für das Gemeinwesen ehrenamtlich tätig sind. Der „Förderfonds bürgerschaftliches Engagement“ verfügt aktuell über eine Summe von 80.000 Euro im Jahr.

Förderantrag stellen

Der Vordruck zur Antragstellung steht als Download zur Verfügung. Bitte senden Sie den Vordruck ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail an info@stadtagentur.essen.de oder per Post an Stadt Essen, Stabsstelle Bürgerbeteiligung und Ehrenamt, Rathaus Porscheplatz 1, 45121 Essen.

Die Anträge werden viermal jährlich zu den Stichtagen 1. Februar, 1. Mai, 1. August und 1. November entgegengenommen.
Eine Auswertung erfolgt innerhalb von vier Woche nach dem Stichtag. Bitte bedenken Sie bei der Planung, dass frühestens sechs Wochen nach dem Stichtag mit einer Bewilligung gerechnet werden kann.

Antragsteller können maximal zwei Anträge pro Jahr einreichen. Die Höchstfördersumme pro Antrag beträgt 1.000 Euro.

Grundvoraussetzung für eine Förderung ist, dass keine anderweitige Förderung für die Bereiche Fortbildung, Qualifizierung, Anerkennung vorliegt und auch keine Aufwandsentschädigungen für das Ehrenamt gezahlt wird.

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung - wir freuen uns auf Sie!


Beirat Förderfonds bürgerschaftliches Engagement

Mitglieder des Beirates sind:

  • Gabriele Becker, Wiese e.V.
  • Pia Kötter, AK Jugend
  • Janina Krüger, Ehrenamt Agentur Essen e.V.
  • Kirsten Koschany, Engagierte Bürgerin
  • Oktay Sürücü, Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.
  • Konrad Lischka, Der Paritätische Essen
  • Thorsten Flügel, Essener Sportbund e.V.
Förderfonds bürgerschaftliches Engagement

Förderantrag stellen

Der Vordruck zur Antragstellung steht als Download zur Verfügung. Bitte senden Sie den Vordruck ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail an info@stadtagentur.essen.de oder per Post an Stadt Essen, Stabsstelle Bürgerbeteiligung und Ehrenamt, Rathaus Porscheplatz 1, 45121 Essen.

Die Anträge werden viermal jährlich zu den Stichtagen 1. Februar, 1. Mai, 1. August und 1. November entgegengenommen.
Eine Auswertung erfolgt innerhalb von vier Woche nach dem Stichtag. Bitte bedenken Sie bei der Planung, dass frühestens sechs Wochen nach dem Stichtag mit einer Bewilligung gerechnet werden kann.

Antragsteller können maximal zwei Anträge pro Jahr einreichen. Die Höchstfördersumme pro Antrag beträgt 1.000 Euro.

Grundvoraussetzung für eine Förderung ist, dass keine anderweitige Förderung für die Bereiche Fortbildung, Qualifizierung, Anerkennung vorliegt und auch keine Aufwandsentschädigungen für das Ehrenamt gezahlt wird.

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung - wir freuen uns auf Sie!


Beirat Förderfonds bürgerschaftliches Engagement

Mitglieder des Beirates sind:

  • Gabriele Becker, Wiese e.V.
  • Pia Kötter, AK Jugend
  • Janina Krüger, Ehrenamt Agentur Essen e.V.
  • Kirsten Koschany, Engagierte Bürgerin
  • Oktay Sürücü, Essener Verbund der Immigrantenvereine e.V.
  • Konrad Lischka, Der Paritätische Essen
  • Thorsten Flügel, Essener Sportbund e.V.
Ehrenamt, Förderung, Engagement, Freiwillig https://service.essen.de:443/detail/-/vr-bis-detail/dienstleistung/43078/show
StadtAgentur
Porscheplatz 1 45127 Essen
Telefon +49 201 88-88766