BIS: Suche und Detail

Ist der Vater eines Kindes nicht mit der Mutter, zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes, verheiratet, kann die Vaterschaft durch Erklärung des Mannes anerkannt werden. Eine Mutterschaftsanerkennung und deren Beurkundung können notwendig werden, wenn ein maßgebliches ausländisches Recht die Anerkennung der Mutterschaft vorsieht.

Die Anerkennung der Vaterschaft und der Mutterschaft erfolgt durch persönliche Erklärung in öffentlich beglaubigter Form. 

Die Erklärung über die Vaterschaft kann schon vor der Geburt abgegeben werden. Sie bedarf der Zustimmung der Mutter, die ebenfalls in öffentlich beglaubigter Form erfolgen muss. 

Vaterschafts- und Mutterschaftsanerkennungen können bei jedem Standesamt, Jugendamt oder Notar in ganz Deutschland durchgeführt werden - unabhängig vom Wohnort der Eltern oder Geburtsort des Kindes.


Rechtsgrundlagen

§§ 1592 fortfolgende BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)

Art. 19,23 EGBGB (Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch)

§ 44 PStG (Personenstandsgesetz)


Unterlagen

Soll eine Vaterschafts-, Mutterschaftsanerkennung oder Zustimmungserklärung erfolgen, wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Standesamt. Dort wird man Ihnen weitere Fragen beantworten und klären, welche Dokumente speziell für die von Ihnen gewünschte Anerkennung erforderlich sind.


Kosten

Die Aufnahme der Erklärung ist gebührenfrei.

Die Ausstellung einer Geburtsurkunde kostet 10,00 €.


Zahlungsweisen

Barzahlung

EC-Karte


Bearbeitungsdauer

Zur Bearbeitungsdauer können keine Angaben gemacht werden.


Hinweise und Besonderheiten

Beim Standesamt Essen sind Sonderbeurkundungen (Vaterschafts-, Mutterschaftsanerkennungen, Zustimmungserklärungen) grundsätzlich nur nach Terminvergabe möglich.

Downloads
Vaterschafts- und Mutterschaftsanerkennung
Zuständige Einrichtung
Geburten
Hollestr. 3
45127 Essen
Tel: +49 201 88-33488
Fax: +49 201 8833481
E-Mail: geburten@einwohneramt.essen.de
Vaterschafts- und Mutterschaftsanerkennungen

Die Anerkennung der Vaterschaft und der Mutterschaft erfolgt durch persönliche Erklärung in öffentlich beglaubigter Form. 

Die Erklärung über die Vaterschaft kann schon vor der Geburt abgegeben werden. Sie bedarf der Zustimmung der Mutter, die ebenfalls in öffentlich beglaubigter Form erfolgen muss. 

Vaterschafts- und Mutterschaftsanerkennungen können bei jedem Standesamt, Jugendamt oder Notar in ganz Deutschland durchgeführt werden - unabhängig vom Wohnort der Eltern oder Geburtsort des Kindes.

Soll eine Vaterschafts-, Mutterschaftsanerkennung oder Zustimmungserklärung erfolgen, wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Standesamt. Dort wird man Ihnen weitere Fragen beantworten und klären, welche Dokumente speziell für die von Ihnen gewünschte Anerkennung erforderlich sind.

Vaterschaft, Mutterschaft, Anerkennungen, Vater des Kindes, Vaterschaft, Eintragung Vater https://service.essen.de:443/detail/-/vr-bis-detail/dienstleistung/43413/show
Geburten
Hollestr. 3 45127 Essen
Telefon +49 201 88-33488
Fax +49 201 8833481