BIS: Suche und Detail

Beratung, Prüfung und Genehmigung aller Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum im Bereich von Tief- und Hochbaumaßnahmen.

Tiefbaumaßnahmen:

  • Neubau von Straßen
  • Sanierungsmaßnahmen des bestehenden Straßennetzes (Fräsarbeiten, Asphaltarbeiten, Pflege des Straßenbegleitgrüns, Parkleitsystem, Verkehrssignalanlagen, Straßenbeleuchtung)
  • Neuverlegung und Sanierung von Versorgungsleitungen
    • Fernwärme
    • Gas
    • Strom
    • Telekommunikation
    • Wasser
  • Neuverlegung und Sanierung des Kanalnetzes
  • Neupflanzungen, Pflegeschnitte und Fällung von Straßenbäumen

Hochbaumaßnahmen:

  • Aufbau von Baukränen, Aufzügen, Hubwagen
  • Aufstellung von Büro- und Abfallcontainern
  • Aufstellung von Gerüsten
  • Lagerung von Baumaterialien

§ 45 I, VI Straßenverkehrs-Ordnung, Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen


  • Antragsformular
  • Verkehrszeichenplan
  • Verpflichtungserklärung (nur bei privaten Antragstellern)

Antragstellung mindestens 15 Tage vor Beginn der Maßnahme. Bei einer notwendigen Aufstellung von Haltverboten ist eine zusätzliche Aufstellfrist von vier Tagen zu berücksichtigen.


Für diese Dienstleistung fallen je nach Art und Umfang Gebühren an


  • Überweisung